• Motorraeder Hotel Zentral

Über das Stilfserjoch

und die Pässe in Italien und in der Schweiz

Verlauf: Prad – Stilfser Joch – Umbrailpass – Sta. Maria – Ofenpass – Zernez – St. Moritz – Pontresina – Berninapass – Tirano – Passo d’Aprica – Edolo – Ponte di Legno – Gaviapass – St. Caterina Valfurva – Bormio – Stilfser Joch – Prad

Länge: 290 km
Fahrzeit: 5,5 Stunden

Von Prad aus fahren wir über 48 Kehren hinauf zum Stifser Joch (2757m) im Nationalpark. Von der Passhöhe geht’s dann abwärts bis zur Abzweigung zum Umbrailpass (2501m), die wir entlang fahren und dann die Grenze zwischen Italien und der Schweiz überqueren. Die Straße vom Pass ins Tal hinab ist in einem sehr bemängelnden Zustand.

Als erste Ortschaft in der Schweiz erreichen wir Sta. Maria und von dort fahren wir zum Ofenpass (2149m). Von der Passhöhe geht’s dann abwärts bis nach Zernez. In Zernez fahren wir links Richtung St. Moritz.

Allerdings fahren wir nicht direkt nach St. Moritz, sondern biegen kurz zuvor links ab nach Pontresina und hinauf zum Berninapass (2328m). Dem Gletscher der Passhöhe folgt nun eine ganz andere Vegetation, und zwar Palmen und Weinberge. Wir gelangen hinunter nach Tirano und fahren Richtung Süden zum Passo d’Aprica (1176m).

Diese Straßenabschnitte sind nicht sonderlich gut zu befahren, aber man hat eine wundervolle Sicht über das Land.

Nach der Passhöhe kommen wir zur Ortschaft Edolo und fahren rechterhand nach Ponte di Legno und hinauf zum Gaviapass (2621m), wo die Straße immer noch nicht gerade die besten Bedingungen aufweist.

Vom Pass geht’s abwärts nach St. Caterina Valfurva und schließlich nach Bormio. Diese Abschnitte sind wieder gut befahrbar und bald erreichen wir das Stilfser Joch von wo es wieder zurück nach Prad geht.