• Stilfserjoch Passtraße mit Radfahrern

Roadbike

Fordernde Touren mit dem Rennrad

Der Luftdruck ist kontrolliert, die Wasserflaschen sind gefüllt, die Tour ist im Kopf gespeichert, also nichts wie ab in den Sattel und los geht's. Das milde Klima im Vinschgau, die 300 Sonnentage im Jahr und dazu die wenig befahrenen Berg- und Passstraßen garantieren ein sicheres Erfolgserlebnis.

Egal ob Sie sich für ein Grundlagentraining in der flacheren Talsohle entscheiden oder für das Erklimmen des Stilfserjochs. Sie werden auf jeden Fall zufrieden wieder im Zentral ankommen, wo Sie die müden Muskeln im Wellnessbereich wieder lockern können.

Roadbike Stilfserjoch

Stilfserjoch (2757 m)

61 km / 1870 hm

Kondition     

Technik     

Die Stilfserjoch Tour ist eine beliebte Rennradlerstrecke, die vor allem durch ihre 2.000 hm eine ansprucksvolle Tour darstellt. Die 200 Jahre alte Passstraße ist landschaftlich sehr beeindruckend. Nach dem Bezwingen des Stilfser Joches geht es über den Umbrailpass (der zum Teil nicht asphaltiert aber gut befahrbar ist) weiter nach Santa Maria/Müstair und durch das Münstertal zurück nach Prad. Achtung Personalausweis nicht vergessen!

mehr erfahren

Roadbike Ofenpass

Ofenpass (2149 m)

70 km / 1870 hm

Kondition     

Technik     

Von Prad aus startet die Tour über Agums nach Lichtenberg. Weiter geht die 70 km lange Tour nach Taufers und dann in die Schweiz – Achtung: Personalausweis nicht vergessen. Auf schweizerischer Seite fahren Sie weiter nach Valchava, Fuldera und Tschierv, bis Sie den Ofenpass erreichen.

Unterwegs kommen Sie an den Sehenswürdigkeiten Kloster St. Johann (UNESCO Weltkulturerbe in Müstair) und Glurns, der kleinsten Stadt der Alpen, vorbei.

mehr erfahren

Roadbike Drei Laender Giro

Drei-Ländergiro

140 km / 2100 hm

Kondition     

Technik     

Der Dreiländergiro ist eine sehr beliebte Tour. Die guten Bedingungen, die Asphaltqualität auf Schweizer Seite und der wenige Verkehr im Engadin sind besonders hevorzuheben. Wir empfehlen die Tour von Prad aus in Richtung Stilfserjoch zu beginnen.

mehr erfahren

Roadbike Nationalparktour

Nationalparktour

145 km / 3800 hm

Kondition     

Technik     

Wenn man dem Verkehr aus dem Weg gehen möchte, sollte man zu dieser Tour schon früh am Morgen aufbrechen. Diese Rundtour hat landschaftlich viel zu bieten. Nach Livigno, dem zollfreien Einkaufsparadies, muss man mit einem Bikeshuttle den Tunnel passieren (ca. alle 45 min./ca. 5,00 CHF/Person). Da die Tour über die Schweiz führt sollte man den Personalausweis bei sich haben!

mehr erfahren

Roadbike Radweg

Vinschgauer Radweg

60 km / 0 hm

Kondition     

Technik     

Der Etschradweg in die Passerstadt Meran ist bei Gästen und Einheimischen sehr beliebt, da es hügelig bergab geht und die Tour daher nicht so anstrengend ist. Es gibt mehrere Varianten. Sie können direkt vom Hotel aus starten oder Sie fahren mit dem Bikeshuttle zum Reschensee und starten von dort aus Ihre Tour.
Den Rückweg von Meran können Sie auch gemütlich mit der Vinschgerbahn fahren.

Sehenswürdigkeiten: der alte Kirchturm von Graun im See, das Benediktinerstift Marienberg oberhalb von Burgeis, die St. Benediktskirche in Mals, die kleine mittelalterliche Stadt Glurns, die Churburg in Schluderns, das Nationalparkhaus Aquaprad in Prad am Stilfersjoch, den Laaser Marmor, die Burgkapelle St. Stefan in Morter, das Messner Mountain Museum in Kastelbell-Tschars.

mehr erfahren

Roadbike Tanas

Tanastour

47 km / 841 hm

Kondition     

Technik     

Diese Tour empfiehlt sich beginnend Richtung Schluderns, da die Fahrt von Laas nach Alitz andernfalls die Kräfte zu sehr strapaziert.
Das erste Stück der Tour fährt man über den Vinschgauer Radweg bis nach Schluderns. Danach erfolgt ein steiles Stück bis nach Tanas. Ab Gschneier wird die Steigung wieder geringer und man kann die traumhafte Aussicht über den Vinschgau genießen.

mehr erfahren

Bild

Gavia & Mortirolo

115 km / 3153 hm

Kondition     

Technik     

Der Gaviapass und der Mortirolopass sind italienweit bekannt. Sie sind zwar verkehrstechnisch nicht so wichtig aber beim Giro d’Italia stellen sie zwei sehr beliebte Streckenabschnitte dar.
Diese Pässetour empfiehlt sich im Uhrzeigersinn zu fahren.
Die Abfahrt vom Gavia schenkt den Bikern Besonderheiten in der Umgebung aber auch einen langen, unbeleuchteten, einspurigen Tunnel. Der Mortirolo ist trotz seiner geringen Höhe ein kräfteraubender Pass. Nach Grosio muss nochmals eine Anhöhe von 300 m bewältigt werden.

mehr erfahren

Bild

Reschenseetour

43 km / 710 hm

Kondition     

Technik     

Vom Hotel aus folgen Sie dem Radweg durch verschiedene, malerische Dörfer des Vinschgaus bis zum Reschensee. Bei Burgeis sind einige erschwerende Anstiege zu bewältigen. Traumhaft führt die Tour um den Reschensee herum und geht dann auch schon wieder abwärts und in Graun vorbei am bekannten Kirchturm im See. Dieser ist als einzigster vom alten Dorf Graun übergeblieben, das durch eine Flutung des Tales vor rund 60 Jahren unter Wasser gesetzt wurde um der Stromerzeugung Platz zu schaffen.

mehr erfahren

Bild

Reschenseetour II

46 km / 1233 hm

Kondition     

Technik     

Bei dieser Reschenseetour folgen Sie vom Hotel aus dem Radweg durch verschiedene, malerische Dörfer des Vinschgaus bis zum Haidersee. Kurz nach dem Haidersee fahren Sie an der Staumauer des Reschensees vorbei und nehmen die dritte Abzweigung. Sie folgen einer konstanten Steigung bis Schöneben und fahren dann bergab nach Rojen, von wo Sie wieder an den Reschensee gelangen. Nach einer Seeumrundung geht es wieder talabwärts nach Prad.

mehr erfahren

Bild

Martelltaltour

29 km / 720 hm

Kondition     

Technik     

Sie folgen dem Etschradweg talabwärts bis nach Morter, wobei Sie im Frühling, nach der Ortschaft Göfla, durch ein Apfelblütenmeer fahren. Nach Morter nehemen Sie die verkehrsarme Haupstraße ins Martelltal.

mehr erfahren